Aktuelles

ÖNK-Aufruf: Die Krisenspirale für die Ärmsten durchbrechen – Deutschlands fairer Beitrag zur Bewältigung der Klimakrise

Die Klimakrise trifft die Länder im globalen Süden am härtesten. Aus diesem Grund startet das »Ökumenische Netzwerk Klimagerechtigkeit (ÖNK) zur ökumenischen Schöpfungszeit im September einen Aufruf an die Bundesregierung. Dieser beinhaltet die Aufforderung sich als Vorsitzende der G7-Staaten bei der Weltklimakonferenz im November 2022 entschieden für eine Klimapolitik einzusetzen, die sich an den Bedürfnissen der Ärmsten orientiert. Mit dem Aufruf soll an die Verantwortung als reiche Industrienation appelliert werden. Denn es ist die Aufgabe der Industrienationen einen fairen Beitrag zur Bewältigung der Klimakrise zu leisten.

(mehr …)

Förderprogramm 2.000 x 1.000 Euro für das Engagement in NRW – Antragstellung jetzt möglich

Im Rahmen seiner Engagementstrategie stellt das Land Nordrhein-Westfalen für Engagierte, Vereine, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen 2.000 x 1.000 Euro zur Verfügung.

Bereits seit 2021 werden jährlich 2.000 Vorhaben zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements mit je 1.000 Euro gefördert. Jeder Förderzeitraum steht unter einem anderen Schwerpunktthema. In diesem Jahr lautete das Thema jedoch wie auch im vergangenen Jahr „Gemeinsam gestalten – engagierte Nachbarschaft leben.“ Antragstellende, deren Maßnahmen im vergangen Jahr nicht mehr verwirklicht werden konnten oder aufgrund der pandemischen Entwicklung abgesagt werden mussten, erhalten so abermals eine Chance auf Förderung.

(mehr …)