Westfälischer Schöpfungspreis

Westfälischer Schöpfungspreis 2022

Mit dem Westfälischen Schöpfungspreis ehrt die »Konferenz der Umweltbeauftragten und das »Institut für Kirche und Gesellschaft das Engagement der vielen Initiativen, Projekte und Einzelpersonen, die sich in der Evangelischen Kirche von Westfalen für die Bewahrung der Schöpfung engagieren. Schwerpunktthema in diesem Jahr ist die Umweltkommunikation. Innovative und zukunftsweisende Projekte im Bereich der Umweltkommunikation sind Teil einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und können zum Beispiel folgende Aspekte betreffen:

  • Orte der Vermittlung
  • Methoden und Werkzeuge, auch digitale Formate
  • Zielgruppen, die bislang kaum erreicht wurden
  • Brückenschlag zu mehreren Themen der Schöpfungsbewahrung
  • Verbindung zu übergeordneten Themen wie zum Beispiel den UN­-Nachhaltigkeitszielen

So können sich beispielsweise Projekte bewerben, die an besonderen Orten stattfinden. Projekte, die sich ungewöhnlicher pädagogischer Methoden und Konzepten bedienen. Auch wer innovative digitale Formate zur Wissensvermittlung nutzt, kann sich bewerben. Ebenso können spezifische Zielgruppen ein Projekt einzigartig machen oder die Verknüpfung von mehreren Themen der Schöpfungsbewahrung.

Antragsunterlagen

Folgende Antragsunterlagen sind für eine Bewerbung nötig:

  • unterschriebene Erklärung zu Nutzungs­rechten und Datenschutz, Download »hier
  • Ansprechperson, E­-Mail­-Adresse und Telefonnummer
  • Bewerbung mit Text (maximal 2000 Zeichen als Word­-Dokument) und Bildern (mindestens 5 als Bilddatei, JPG­-Format) aus der hervorgeht, welche Ziele das Vorhaben hatte, wer sich engagiert hat, wie es evtl. weitergeht und was das Ihres Erachtens besonders Preiswürdige an dem Vorhaben ist
  • Presseartikel oder andere Dokumentationen, falls vorhanden

Antragstellung

Bis zum 24. Juni 2022 muss eine schriftliche Bewerbung eingereicht sein. Ihre Antragsunterlagen senden Sie bitte an: ines.schaefer@kircheundgesellschaft.de

Preisverleihung

Die Preisverleihung wird im Rahmen des westfälischen Schöpfungstages am 3. September 2022 von 10.00 bis 13.00 Uhr in der Pauluskirche Dortmund stattfinden. Der Preis wird von Präses Dr. h. c. Annette Kurschus verliehen. Der Schöpfungstag wird neben einer Präsentation und Ausstellung der Projekte auch einen Markt der Möglichkeiten beinhalten. Von den Gästen vor Ort wird außerdem der Publikumspreis bestimmt. Für die drei Hauptpreise und den Publikumspreis sind Preisgelder in Gesamthöhe von 4000€ ausgelobt.

Alle wichtigen Informationen finden Sie zusammengefasst im »Flyer Westfälischer Schöpfungspreis 2022.

Westfälischer Schöpfungspreis 2020

2020 haben das »Institut für Kirche und Gesellschaft (IKG) und die »Konferenz der Umweltbeauftragten in der Evangelischen Kirche von Westfalen, EKvW, zum ersten Mal den Westfälischen Schöpfungspreis ausgeschrieben. 14 Bewerbungen sind eingegangen und können hier eingesehen werden.

Die große Resonanz in den Kirchengemeinden, Kindertagesstätten und Friedhöfen der Landeskirche gab einen ungewöhnlich ganzheitlichen Einblick in die praktische Arbeit zum Schutz der Diversität in der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Die 14 Bewerbungen zeigen einen Rundumschlag von Projekten und Akteuren, die sich für die Bewahrung der Schöpfung einsetzen. Dabei werden mit viel Engagement und Tatkraft kleine und große Veränderungen angestoßen. Allen gemeinsam ist das Ziel, zum Erhalt der Biologischen Vielfalt beizutragen. Dabei wurden sehr begeisternde und zukunftsweisende Projekte entwickelt und vor Ort umgesetzt.

Präses Dr.(hc) Annette Kurschus übergab die Preise am 19. September 2020 in der Pauluskirche in Dortmund. Den Festvortrag bei der feierlichen Verleihung hielt Norbert Blumenroth, Leiter der Natur- und Umweltschutzakademie des Landes NRW (NUA), zum Thema Artenschutz und Artenvielfalt. Anschließend eröffnete Präses Annette Kurschus den Runden Tisch Klimaschutz der EKvW.

Bildquelle:

  • KK Iserlohn: IKG / Ev. Kirchenkres Iserlohn
  • KG Wetter-Volmerstein: IKG / Ev. Kirchengemeinde Wetter-Volmerstein
  • KG Weitmar-Mark: IKG / Ev. Kirchengemeinde Weitmar-Mark
  • KG Sprockhövel 2: IKG / Ev. Kirchengemeinde Sprockhövel
  • KG Sprockhövel 1: IKG / Ev. Kirchengemeinde Sprockhövel
  • KG Hemmerde: IKG / Ev. Kirchengemeinde Hemmerde-Lünern
  • KG Paulus 1: IKG / Ev. Luth. Pauluskirchengemeinde Hagen
  • KG Paulus 2: IKG / Ev. Luth. Pauluskirchengemeinde Hagen
  • KG Schwelm 1: IKG / Ev. Kirchengemeinde Schwelm
  • KG Schwelm 2: IKG / Ev. Kirchengemeinde Schwelm
  • KG Friedrichsdorf 2: IKG / Ev. Kirchengemeinde Friedrichsdorf
  • KG Friedrichsdorf 1: IKG / Ev. Kirchengemeinde Friedrichsdorf
  • KG Duenne 2: IKG / Ev. Kindertagesstätte Dünne, Bünde
  • KG Duenne 1: IKG / Ev. Kindertagesstätte Dünne, Bünde
  • KG Brockhagen: IKG / Ev. Kirchengemeinde Brockhagen
  • Güldene Sonne 1: IKG / Güldene Sonne e.V.
  • Güldene Sonne 2: IKG / Güldene Sonne e.V.
  • JuTr Senden 1: IKG / Ök. Jugendtreff Senden e.V.
  • JuTr Senden 2: IKG / Ök. Jugendtreff Senden e.V.
  • KG Berghofen: IKG / Ev. Kirchengemeinde Berghofen
  • Arche Noah 2: IKG / Ev. Familienzentrum Arche Noah
  • Arche Noah 1: IKG / Ev. Familienzentrum Arche Noah