Über uns

2200000 +

Mitglieder

900 +

Kirchen

465

Gemeinden

106000 +

Mitarbeiter *innen

Evangelische Kirche von Westfalen

Die »Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) ist mit 2,2 Millionen Mitgliedern die viertgrößte Landeskirche (nach Hannover, Rheinland und Bayern) unter dem Dach der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Sie umfasst ein Gebiet von ca. 20.200 km² und unterteilt sich in 28 Kirchenkreise und 465 Kirchengemeinden.

Die EKvW unterhält rund 900 Kirchen, 3.000 Gemeindezentren und Jugendheime sowie 1.000 Kindergärten. Hinzu kommen außerdem Pfarrhäuser, Mietobjekte und Verwaltungsgebäude. Insgesamt sind mehr als 22.000 Menschen entgeltlich bei der EKvW beschäftigt; 84.000 Mitarbeitende engagieren sich ehrenamtlich.

Institut für Kirche und Gesellschaft

Das »Institut für Kirche und Gesellschaft (IKG) ist das Kompetenzzentrum für gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche von Westfalen. Hier werden Menschen ermutigt und befähigt, politische und gesellschaftliche Verantwortung für eine zukunftsfähige Gesellschaft zu übernehmen.

Es werden kirchliche Positionen zu gesellschaftlichen Fragen erarbeitet und zur Diskussion gestellt. Dabei entwickeln wir Konzepte und Projekte, die ein nachhaltiges Handeln von Institutionen kirchlicher Einrichtungen im Umwelt- und Ressourcenschutz oder als Arbeitgeberin unterstützen. Wir unterstützen die Arbeit von Kirchenleitung, Kirchenkreisen und Kirchengemeinden und den Dialog zwischen Kirche, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Kirche+Klima

Die Klimaschutzstelle ist mit einer Klimaschutzmanagerin im Fachbereich »Nachhaltige Entwicklung im Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen angesiedelt. Ihre Hauptaufgabe liegt darin, Strukturen der Beratung und Unterstützung zu schaffen, von denen Kirchengemeinden, Kirchenkreise und kirchliche Einrichtungen bei ihren Klimaschutz- und Energiesparaktionen profitieren können.

Der Fachbereich “Nachhaltige Entwicklung” nimmt die gesellschaftliche Verantwortung unserer Kirche in Fragen des Umwelt- und Naturschutzes, von Energie- und Klimapolitik, der nachhaltigen Entwicklung sowie der Medizin- und Bioethik wahr. Im Bereich der Klimapolitik unterstützt der Fachbereich das glaubwürdige Handeln der EKvW bereits in einer Vielzahl von Projekten wie »Der Grüne Hahn, »Zukunft einkaufen und »Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Der Fachbereich bezieht zudem Position in Stellungnahmen und ist in Bündnissen wie z.B. in der von ihm mitgegründeten »Klima-Allianz aktiv.