Energie

Umfrage: Steigende Energiekosten betreffen besonders Geringverdiener

Düsseldorf (epd). Durch die steigenden Energiepreise werden laut einer aktuellen Umfrage vor allem Geringverdienende belastet. Rund zwei Drittel der Arbeitnehmerinnen und -nehmer mit einem Brutto-Einkommen unter 2.300 Euro gaben an, davon betroffen zu sein, wie aus einer am Freitag in Düsseldorf veröffentlichten »Umfrage des »Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervorgeht. Ein Fünftel dieser Gruppe gab demnach an, „große finanzielle Schwierigkeiten“ durch die gestiegenen Kosten für Heizung, Auto und Strom zu haben. Auch mit mittlerem Brutto-Verdienst zwischen 2.300 bis 4.000 Euro hätten 45 Prozent der Befragten von Einschränkungen berichtet, erklärte das Institut.

(mehr …)

Neue Landesgesellschaft für Energie und Klimaschutz in NRW

Für Nordrhein-Westfalen ist am Montag die neue Landesgesellschaft für Energie und Klimaschutz an den Start gegangen. Die Einrichtung »NRW.Energy4Climate soll alle operativen Energie- und Klimaschutzaktivitäten unter dem Dach bündeln, teilte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) in Düsseldorf mit.

»NRW.Energy4Climate vernetzt den Angaben nach Akteure, berät und unterstützt Unternehmen und Kommunen auf ihrem Weg zur Klimaneutralität. Die neue Landesgesellschaft konzentriert sich dabei auf die vier am stärksten emittierenden Sektoren, die zusammen für 90 Prozent der Treibhausgasemissionen verantwortlich sind: Energiewirtschaft, Industrie, Wärme und Gebäude sowie Mobilität. »NRW.Energy4Climate soll systemrelevante Schwachstellen und Handlungsbedarfe identifizieren und entsprechende Maßnahmen einleiten, wie es hieß.

Die Landesgesellschaft bietet ihren Partnern den Angaben nach individuelle Beratungs- und Vernetzungsangebote, Workshops, Onlinetools und unterstützt sie durch die Begleitung beim Einwerben von Fördermitteln und Investitionen. Die Landesgesellschaft werde in neun Regionen von NRW vertreten sein, hieß es. Dies sind Ostwestfalen-Lippe, Metropole Ruhr, Münsterland, Städteregion Aachen, Köln/Bonn, Niederrhein, Bergisches Städtedreieck, Südwestfalen und Düsseldorf-Mettma

Textquelle:

  • epd-West fri spi