Ökumenische Schöpfungszeit 2024: Wandkalender vereint Tatendrang und Besinnung

Bereits zum 15. Mal lädt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) ihre Mitgliedskirchen, lokale Ökumenegruppen und Gemeinden ein, den Ökumenischen Tag der Schöpfung am ersten Freitag im September oder je nach lokalen Begebenheiten an einem anderen Tag im Rahmen der Schöpfungszeit in konfessionsverbindender Weise zu feiern.

Das diesjährige Motto lehnt sich an Psalm 96,12 an: „Jubeln sollen alle Bäume des Waldes“. Es ruft ins Bewusstsein, dass den Wäldern in der aktuellen Zeit wenig Grund zum Jubeln gegeben wird. Die bundesweite Feier findet am 6. September 2024 in Eberswalde statt. Materialien, einschließlich des Gottesdiensthefts zur Schöpfungszeit, sind bei der ACK Deutschland erhältlich.

Ein Highlight der diesjährigen Schöpfungszeit ist der neue Wandkalender, der ab sofort bestellt werden kann. Er inspiriert zu einer Reise nach Südamerika – ökologisch und ganz ohne Flugzeug. Seit vier Jahren erzählt der Kalender Geschichten von Menschen, die etwas verändern wollen; von ihren Ideen, Projekten, Gebeten, Hoffnungen und auch von ihren Zweifeln. Eine dieser Geschichten ist die von Joshi, der mit dem Segelboot über den Atlantik trampte.

Der großformatige Fotokalender lädt während der Schöpfungszeit vom 1. September bis zum 4. Oktober dazu ein, dem nachzuspüren, was gerecht und genug ist, wo und wodurch wir geliebt und ganz sind und vor allem – was wir gemeinsam schaffen können.

Bestellen können Sie den Kalender unter Schöpfungszeit – Kalender 2024 | chrismonshop .

Quelle: ÖNK / ACK

Bildquelle: