Veranstaltungen

Online-Infoveranstaltung „Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen“

Donnerstag, 28. Januar 2021 & 9. Februar 2021 Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST)

Um sozialen Einrichtungen bei der Bewältigung der dadurch entstehenden Herausforderungen zu unterstützen, hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) das neue Förderprogramm „Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen“ (AnPaSo) aufgestellt, dass von 2020 bis 2023 läuft und in dem insgesamt 150 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung gestellt werden.

Förderfähig sind dabei eine Vielzahl von Maßnahmen; unter anderem auch solche, die auch jenseits ihrer Klimaanpassungsfunktion Sinn machen und in den Einrichtungen möglicherweise für die nähere Zukunft bereits geplant sind (z.B. zur Wärmedämmung).

Die Onlineveranstaltung informiert zum einen über die Art der und die Relevanz von Klimawandelfolgen für kirchliche soziale Einrichtungen und stellt beispielhaft mögliche Anpassungsmaßnahmen vor, zum anderen stellt es das Förderprogramm vor und gibt Tipps und Hinweise zur konkreten Nutzung. Neben den Präsentationen gibt es auch Raum für Fragen, gegebenenfalls auch nach der Veranstaltung, entweder direkt im Anschluss oder über die Vereinbarung eines weiteren Termins.REFERENTEN

Referenten

  • Dr. Benjamin Held, Leiter des Arbeitsbereichs „Nachhaltige Entwicklung“ der FEST
  • Lisa Stadtherr, M.Sc. Climate Physics, Wissenschaftliche Mitarbeiterin FEST

Anlauf

  • 10.00 Uhr: Begrüßung
  • 10.05 Uhr: Warum ist Klimaanpassung wichtig für kirchliche soziale Einrichtungen?
  • 10.30 Uhr: Vorstellung des Förderprogramms „Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen“
  • 11.00 Uhr: Ende (Möglichkeit für weitere Rückfragen bis 12 Uhr)

Anmeldung / Kontakt

Auf Grund der hohen Nachfrage gibt es inzwischen zwei Termine mit identischem Programm:
a. 28. Januar 2021, 10-11 Uhr (KEINE Plätze frei in Zoom)
b. 09. Februar 2021, 9-10 Uhr (Plätze frei in Zoom)

Neben einer direkten Teilnahme über Zoom werden die Veranstaltungen auch über YouTube gestreamt. Sollten in Zoom also keine Plätze mehr verfügbar sein, können Sie auch auf diese Weise teilnehmen. Auch dafür melden Sie sich bitte per Mail an und bekommen dann den Link zeitnah vor der Veranstaltung zugesandt.

Anmeldungen bitte per E-Mail an: benjamin.held@fest-heidelberg.de

Sollten Sie am 28.01. aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen können, können Sie sich trotzdem gerne bei uns melden. Ggf. können weitere Termine festgelegt oder persönliche Beratungen durchgeführt werden.