Übergabe Aufruf

Bereit zum Wandel

Weil weniger mehr ist

Unsere Lebensweise hat keine Zukunft. Unser Energie- und Ressourcenverbrauch führt weltweit zu Umweltbelastungen, Landschaftszerstörung, Artensterben und Klimawandel und gefährdet unsere Lebensgrundlagen. Deshalb müssen wir diesen übermäßigen Verbrauch drastisch verringern.  

Wir müssen gemeinsam handeln 

Technischer Fortschritt und Effizienz allein reichen dafür nicht aus. Notwendig ist ein grundlegender Wandel, der alle Bereiche unseres Lebens, Arbeitens und Wirtschaftens umfasst. Dieser Aufruf richtet sich an die politisch Verantwortlichen und Entscheidungsträger: Schaffen Sie die notwendigen Rahmenbedingungen für eine klima- und naturverträgliche sowie sozial gerechte Lebens- und Wirtschaftsweise.
Die Unterzeichner*innen erklären sich zugleich bereit, die hierfür notwendigen Maßnahmen zu unterstützen, Politiker*innen bei unbequemen, aber notwendigen Entscheidungen den Rücken zu stärken und ihr eigenes Alltagsverhalten entsprechend zu überprüfen und zu ändern.

Initiator*innen des Aufrufs 

Die Initiator*innen des Aufrufs kommen aus verschiedenen gesellschaftlichen Institutionen. In den vergangenen 2 Jahren diskutierten sie verschiedenen Möglichkeiten zur Reduzierung des Energie- und Ressourcenbedarfs. Dieser Austausch wurde vom Fachgebiet Landschaftsplanung und Landschaftsentwicklung der TU Berlin angestoßen und vom Bundesamt für Naturschutz gefördert.
Dieser Aufruf ist das Ergebnis der Idee, sich unabhängig von dieser Förderung gemeinsam für eine klima- und naturverträgliche, sowie sozial gerechte Lebensweise einzusetzen.

Bildquelle:

  • Übergabe Aufruf: bereit-zum-wandel.de