Fridays for Future

„Fridays for Future“ ruft zu Demonstrationen in NRW auf

Düsseldorf, Köln (epd). Die Klimabewegung »„Fridays for Future“ ruft mit Blick auf die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen (15. Mai) zu Demonstrationen auf. Am Freitagnachmittag (06.05.2022) wolle man in verschiedenen Städten in NRW auf „die tiefgreifenden Missstände in der Politik“ hinweisen und „das Versagen der Landesregierung in der eskalierenden Klimakrise sowie in weiteren verbundenen Krisen anprangern“, erklärte die Organisation am Montag. Unter anderem in Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Solingen und Wuppertal sind Demonstrationen geplant.

(mehr …)

Für Frieden und Klimaschutz: Globaler Klimastreik am 25. März 2022

Institut ruft zu Solidarität und Mitmachen auf

Das »Institut für Kirche und Gesellschaft der Ev. Kirche von Westfalen unterstützt als Teil des breiten Bündnisses »„Churches for Future“ die Forderungen von »Fridays for Future nach echter Klimagerechtigkeit und konsequentem Handeln der Politik. Verbunden damit ist der Aufruf zur Beteiligung am „Globalen Klimastreik“ am 25. März 2022.

(mehr …)

„Fridays for Future“ fordert Baustopp für Autobahnen

Nächster Klimastreik für März angekündigt

Oberhausen (epd). Die Klimaschutzbewegung »„Fridays for Future“ (FFF) fordert einen Stopp des Aus- und Neubaus von Autobahnen in Deutschland. Bis 2030 seien weitere 800 Kilometer an Autobahnen geplant, kritisierte „Fridays for Future“-Sprecherin Luisa Neubauer am Freitag im Oberhausener Gasometer. Sie forderte ein Moratorium, um den Ausbau sofort zu stoppen. Der Ampelkoalition warf sie vor, ihre Entscheidungen richteten sich „auf allen Ebenen“ gegen das im Pariser Klimaabkommen vereinbarte Ziel, die kommende Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu beschränken.

(mehr …)