4. Nachhaltigkeitsforum der EKD

Digitale Veranstaltung 22.–23. September 2021

Kirche als Motor für den sozial-ökologischen Wandel!? Kirchengemeinden als Transformationsgemeinden

Das Themenfeld sozial-ökologische Transformation und Nachhaltigkeit ist – von wenigen Ausnahmen abgesehen – noch nicht richtig in den Kirchengemeinden angekommen. Kirchengemeinden leiden oft unter Finanzdruck, permanenten Strukturdebatten, einer großen Binnenorientierung und dem Gefühl des Bedeutungsverlustes.

Auch die Erfahrungen mit der Coronapandemie haben den Gemeindealltag grundlegend verändert und es ist noch völlig offen, wie das Leben der Kirchengemeinden sich nach Corona verändern wird. In dieser herausfordernden Mischung wird alles andere – auch die Nachhaltigkeit – als eine zusätzliche Verpflichtung und Last wahrgenommen. Es braucht daher Konzepte, die Nachhaltigkeit nicht als einen zusätzlichen Anspruch verstehen sondern als ein integraler Bestandteil der Gemeindeentwicklung, die der Gemeinde ein neues Selbstverständnis geben und zugleich dazu beitragen, dass sie sich als Motor des sozial-ökologischen Wandels wirkmächtig erlebt. Ansätze solcher Konzepte sollen vorgestellt und diskutiert werden.

»Das Nachhaltigkeitsforum will die aktuelle Situation der Kirchengemeinden realistisch analysieren und gleichzeitig Mut und Lust machen, sich dafür einzusetzen, dass Kirchengemeinden zu Motoren für den sozial-ökologischen Wandel werden. Veranstaltet wird das Nachhaltigkeitsforum von dem Referat Nachhaltigkeit der EKD in Kooperation mit dem Institut für Kirche und Gesellschaft und der Akademie des Versicherers im Raum der Kirchen.

Zielgruppen:

Multiplikatorinnen, Multiplikatoren und an
Nachhaltigkeit Interessierte.

Verantwortlich:

OKRin Dr. Ruth Gütter Referentin für Nachhaltigkeit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Hannover
Dr. Georg Hofmeister Leiter der Akademie des Versicherers im Raum der Kirchen, Kassel
Dr. Judith Kuhn Leiterin des Arbeitsbereiches „Kirche im Quartier“, Institut für Kirche und Gesellschaft, Villigst
Volker Rotthauwe Leiter des Fachbereiches Nachhaltige Entwicklung, Institut für Kirche und Gesellschaft, Villigst

Kosten:

Die Digitale Teilnahme ist kostenfrei. Die Kosten für das Programm werden von der Akademie des Versicherers im Raum der Kirchen und von der Evangelischen Kirche in Deutschland getragen.

Anmeldung:

Melden Sie sich bis zum 17. September 2021 unter Heike.Roziewski@ekd.de an. Von dort erhalten Sie einen detaillierten Anmeldebogen.

Bildquelle: